© Hinghofer-Szalkay


Auf den proximalen Tubulus trifft zu:


(1)  Seine Natriumresorption ist nicht aldosteronabhängig

(2)  Die Na/K-ATPase ist in der basolateralen Membran lokalisiert

(3)  Er resorbiert Glukose in Abhängigkeit vom Natriumgradienten

(4)  Er resorbiert mehr als 90% des glomerulär filtrierten Natriums


(a)  1, 2 und 3 sind richtig

(b)  1 und 3 sind richtig

(c)  2 und 4 sind richtig

(d)  nur 4 trifft zu

(e)  alle Aussagen treffen zu





Auflösung
:

Die richtige Antwortkombination ist a.

Zu (1):  Aldosteron fördert die Natriumresorption im distalen Tubulus- und Sammelrohrsystem

Zu (2):  richtig - dadurch wird Natrium zum Blut weiterbefördert

Zu (3):  Glukose wird ("bergauf") im Symport mit Natrium transportiert, d.h. sekundär aktiv

Zu (4):  falsch - die relative Natriumresorption des proximalen Tubulus ist gleich hoch wie die von Wasser, d.h. 60-70% der filtrierten Menge