Ordnen Sie die physiologischen Clearancegrößen folgender Substanzen (ansteigende Reihenfolge der Clearance):


*  Glukose

*  Harnsäure

*  Harnstoff

*  Inulin / Kreatinin

*  Paraaminohippursäure


© H. Hinghofer-Szalkay



Auflösung
:

Die  Glukoseclearance sollte 0 betragen (vollständige Rückresorption)

Harnsäure wird nach vollständiger glomerulärer Filtration proximal-tubulär rückresorbiert, sezerniert und wieder partiell rückresorbiert - die Clearance beträgt schlussendlich um die 10 ml/min

Harnstoff wird nach vollständiger glomerulärer Filtration knapp zur Hälfte rückresorbiert, seine Clearance beträgt 60-80 ml/min

Inulin (exogen) und Kreatinin (endogen) werden nach ihrer glomerulären Filtration nicht rückresorbiert, Kreatinin wird auch ein wenig sezerniert. Ihre Clearance entspricht weitgehend der GFR (≈120 ml/min)

Die  Paraaminohippursäure wird aus dem Plasma, das die Nieren durchströmt, entfernt (Filtration plus Sekretion), ihre Clearance ist ein Indikator für die Perfusion der Nieren mit Blutplasma (RPF: ≈600 ml/min)


Die Reihenfolge lautet daher: Glukose < Harnsäure < Harnstoff < Inulin / Kreatinin < PAH